Qualifizierungskurs

Für die Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson bieten wir eine intensive Schulung an, die sich inhaltlich eng an das neue Qualifizierungshandbuch (QHB) anlehnt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der intensiven Verzahnung von Theorie und Praxis und auf betriebswirtschaftlichen Themen rund um die Existenzgründung und Selbständigkeit. 

Der erste Schulungsblock umfasst insgesamt 160 Unterrichtseinheiten (UE) und wird in einem Zeitraum von 4 Wochen abgehalten. Diesen Schulungsblock besuchen TeilnehmerInnen aus Nürnberg, Fürth und Landkreis Fürth gemeinsam.

Auf den Theorieblock folgt für die TeilnehmerInnen aus Nürnberg ein 40 UE umfassender Praktikumsblock. Dieser kann in Vollzeit oder in 2 Wochen Teilzeit in Kindertagespflegestellen oder Kindertageseinrichtungen absolviert werden.

Der sich anschließende zweite Schulungsblock umfasst 30 UE und verknüpft das erworbene theoretische Wissen mit den praktischen Erfahrungen. Des Weiteren fließen umfangreiche Selbstlerneinheiten (50 UE), in denen beispielsweise bestimmte Themen eigenständig erarbeitet oder Beobachtungen dokumentiert werden, und die Teilnahme an einer Praxisanleitungsgruppe (20 UE) in die Qualifizierung ein. 

Die Schulung ist Voraussetzungen für die Erteilung der Pflegeerlaubnis durch den örtlichen Jugendhilfeträger.

Es werden u.a. folgende Themen besprochen: 

  • Förderauftrag in der Kindertagespflege
  • Kompetenzen in der Kindertagespflege, Kompetenzentwicklung- und einschätzung
  • Aufbau der Kindertagespflegestelle: Aspekte der Selbständigkeit, Arbeitsverhältnis und Selbständigkeit, Erstellen eines Businessplans
  • Grundlagen der Kommunikation, Kommunikationsmodelle, gewaltfreie Kommunikation
  • Beziehungen gestalten: Bindungstheorie, Konzept der Feinfühligkeit, Grundbedürfnisse von Kindern, Gestaltung des pädagogischen Alltags, Strukturen, Regeln, Rituale, beziehungsvolle Pflege
  • Gesunde Ernährung im 1. und 2. Lebensjahr, Mahlzeiten als Lernfeld und Bildungsgelegen-heiten
  • Hygiene und Gesundheit: Musterhygieneplan, infektionshygienischer Leitfaden, Kenntnis über Kinderkrankheiten, Umgang mit Kinderkrankheiten, Meldepflicht
  • Sicherheit und Unfallschutz: Gesetzliche Grundlagen, Möglichkeiten der Sicherheitsförderung, Gefahrenquellen im Alltag, Notfallmanagement
  • Bildung begleiten: Grundwissen Bayerischer Bildungsplan, Bild vom Kind, Grundmerkmale frühkindlicher Entwicklung, Sprachentwicklung und -bildung, Beobachtung und Dokumentation
  • Kinderrechte und Kinderschutz: Kindeswohl und Kindeswohlgefährdung, rechtliche Voraussetzungen, Sicherstellung des Schutzauftrages
  • Kindliches Spiel begleiten: frühkindliches Spiel und Entwicklung, Formen des Spiel, Spiel unterstützen und begleiten, Gestaltung von Räumen, Auswahl von Spielmaterial
  • Eingewöhnung in der Kindertagespflege
  • Erziehungspartnerschaft
  • Kindertagespflege und eigene Familie
  • Erziehung und Erziehungsstile, Erziehungshaltung, Werte
  • Mit Konflikten umgehen
  • Eigene Ressourcen wahrnehmen, Kraftquellen erschließen

 

Voraussetzung: Teilnahme an dem Einführungskurs "Pro und Contra" 
Zeit: 8.30 Uhr - 13.30 Uhr
Ort: Schulungsräume des fmf FamilienBüros, Ansbacher Str. 136, 90439 Nürnberg