DAS MAGAZIN ZUR KINDERTAGESPFLEGE

12.01.2022

Berechtigungsscheine für kostenlose Tests

Seit dem 10. Januar 2022 gibt es eine Testnachweispflicht in der Kindertagesbetreuung für Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr bis zur Einschulung.

Das bedeutet, dass Kinder die Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflegestelle nur betreten dürfen, wenn ihre Personensorgeberechtigten drei Mal wöchentlich einen Nachweis erbringen, dass bei ihrem Kind ein Test auf das Coronavirus mit negativem Ergebnis vorgenommen wurde.

Gegen Vorlage eines Berechtigungsscheins erhalten die Familien erneut kostenlose
Selbsttests in den Apotheken für drei Tests pro Woche für ihre Kinder. Weitere Informationen
für die Familien ergeben sich aus dem Elternbrief vom 21. Dezember 2021, der unter
nachfolgendem Link auf der Seite des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales unter „Informationsmaterial zum Download“ auch in verschiedenen Sprachen verfügbar ist: https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/corona-kindertagesbetreuung.php#Download.

Die Testnachweispflicht gilt nicht für vollständig geimpfte bzw. genesene Kinder,
auch diese Kinder können jedoch weiterhin Berechtigungsscheine für eine dreimal
wöchentliche Testung erhalten.

Sie erhalten die Berechtigungsscheine über Ihre Kindertagespflegeperson. Bitte beachten Sie, dass Sie den Abholschein an das FamilienBüro zurückschicken müssen, um weitere Tests zu erhalten.